Rubrik: Empfänger, Listen, Adressen

Adressenimport: Dateiformat

| Drucken |
In welchem Format müssen Dateien vorliegen, aus denen ich Adressen nach Flatrate-Newsletter importieren will?
  • Die Importdatei muss eine Textdatei sein, die Dateierweiterung ist dabei beliebig. Sie können also Dateien mit der Erweiterung txt oder csv verwenden.

    Excel-Dateien im Format XLS können nicht direkt importiert werden.
    Speichern Sie eine Excel-Datei daher bitte als Textdatei oder CSV-Datei ab.

    (Daten können aus Excel direkt nur über das Textfeld mit "Kopieren und Einfügen" eingefügt werden. Für den Datenimport direkt aus Excel, lesen Sie bitte diesen Artikel.)

  • Jeder Adressdatensatz muss auf einer eigenen Zeile stehen.

  • Für die korrekte Darstellung der Umlaute muss Ihre Importdatei in der UTF-8-Kodierung gespeichert sein. Sie können Ihre Datei leicht nach UTF-8 umwandeln. Lesen Sie zur UTF-8-Umwandlung bitte diesen Artikel.

  • In der Datei dürfen Zeilenüberschriften vorhanden sein. Diese werden nicht mit importiert.

  • Die Datenfelder müssen durch ein eindeutiges Trennzeichen voneinander separiert sein. Üblich sind TAB, Komma "," oder Semikolon ";". Bitte achten Sie darauf, dass das Trennzeichen nicht in einem Datensatz vorkommt.

  • Bitte stellen Sie sicher, dass in der Importdatei alle Datenfelder (Name, Email ....) enthalten sind, die Sie in Ihrer Liste definiert haben bzw. dass Sie alle zu importierenden Datenfelder auch im Control Center angelegt haben.
Weitere Tipps:
  • Microsoft Excel hat für das Speichern in CSV / Textdateien leider nur begrenzte Möglichkeiten. Wir verwenden daher das kostenlose OpenOffice, welches für das Arbeiten mit Fremdformaten wesentlich mehr Möglichkeiten bietet.

War dieser Artikel hilfreich?

Ja Nein